Kaffee VERSANDKOSTENFREI bereits ab € 29,00

Fairer Kaffeehandel - nach der Sichtweise Deines Dealers von bohnendealer.coffee

November 12, 2019

Bestimmt kennst auch Du die berühmten und vielen "Fairtrade" und "fairer Handel" Logos von den zahlreichen Kaffeepackungen auf der ganzen Welt.

Dazu möchte ich hier meine Gedanken und meine Sichtweise teilen und Dir kurz erklären, wie ich als Dein Dealer die Sache sehe. 

 

Die Fairtrade Siegel:

Fairtrade Qualitätssiegel haben, das kann man zweifellos sagen, den Kaffeemarkt seit Ihrer Einführung (und viele andere Märkte auch) im positiven Sinne revolutioniert. Kaum ein Unternehmen in der Branche verwendet Sie nicht.

Durch die Logos zeigt man dem Kunden, dass die Rohware fair gehandelt wird und der Kaffee von einer Plantage stammt, die sich regelmäßig freiwillig Kontrollen zum Thema faire Arbeitsbedingungen, Nachhaltigkeit etc. stellt.

Soweit so gut. Kaffee von Fairtrade-Plantagen sind also immer eine gute Wahl.

Die noch bessere Wahl:

Ich habe bei der Auswahl, welche Kaffee's ich unter meiner Marke verkaufen möchte, einen Ansatz verfolgt, der hier noch einen kleinen Schritt weiter geht. Der direkte Handel mit den Bauern ohne Umwege.

Wie Du bei der Begutachtung unserer Sorten schnell feststellen wirst, tragen manche unserer Eigensorten dennoch das UTZ Siegel. Wofür dieses exakt steht, kannst du auf der Seite der Organisation nachlesen. Den Link dazu findest Du am Ende dieses Artikels. 

Der Grund warum diese Sorten das Siegel tragen ist, weil im Fall dieser Kaffees, die Rohware von Plantagen stammt, die dieses Siegel verwenden dürfen. Und darum weise ich darauf hin.

Hohe Ziele erfordern Vertrauen - und Kontrolle

Wenn man wie ich, das klare Ziel hat, nicht nur geschmacklich außergewöhnlichen, sondern auch qualitativ äußerst hochwertigen und vor allem nachhaltigen Kaffee zu vertreiben, braucht man einen Partner, der die Philosophie mit einem teilt. Und genau solche Partner habe ich mit meinen Röstern auch gefunden.

Meine Röster besuchen - teilweise bereits seit über 30 Jahren - persönlich Kaffeeplantagen auf der ganzen Welt und sehen sich dort die Arbeitsbedingungen und Nachhaltigkeitsbestrebungen der Bauern ganz genau an. Es wird im persönlichen Gespräch erörtert wie sich der Markt entwickelt und was getan wird um immer noch besser zu werden. Nur so kann man Sicherstellen, dass nur absoluter Premiumkaffee in bester Qualität verarbeitet wird. All diese Faktoren gehören, wie viele andere auch, zu einem wirklich außergewöhnlichem Kaffeerlebnis dazu.

Der direkte Handel - was bedeutet das?

Das ist eigentlich ganz einfach. Unser Rohkaffee wird direkt bei den Plantagen gekauft, ohne Umwege über Börsenspekulation oder Vermittler. Nur so können kann man sicher sein, dass die Bauern und Plantagenbesitzer fair bezahlt werden. Und genau hier trennt sich die Spreu vom Weizen, wie man so schön sagt. Das unterscheidet nämlich häufig klassischen Supermarktkaffee von dem, was Du bei mir genießen kannst. Echt leiwand oder?

Ich hoffe Dir einen kleinen Einblick in meine Philosophie gegeben zu haben und freu mich darauf bald schon auch DICH mit dem besten Stoff für Kaffee-Junkies versorgen zu dürfen.

Alles Liebe,

Don Dealer - Dein Pate des guten Kaffees

 

Hier der Link zu UTZ: www.utz.org

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor ihrer Veröffentlichung genehmigt werden müssen


nach oben